Diese Seite funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript!

Beschreibung: Zufallsgenerator - Würfel werfen

Zufallsgenerator Würfel werfen

Hier wird die Funktionsweise des Zufallsgenerators "Würfel werfen" beschrieben. Mit diesem kryptografisch sicheren Generator kannst du bis zu 20 Würfel gleichzeitig werfen. Du brauchst hierfür keine realen Würfel mehr zur Hand haben, sondern kannst einfach die virtuellen Würfel auf dieser Seite verwenden.

Zufallsgenerator "Würfel werfen"

Zum nachfolgend beschriebenen Zufallsgenerator gelangst du hier.

Was ist Zufall?

Als Zufall bezeichnet man ein Ereignis, für das es keine kausale Erklärung gibt. Das bedeutet, dass das Ergebnis eines Zufallsgenerators nicht vorhersehbar bzw. berechenbar sein darf. Dies widerspricht jedoch den Gesetzmäßigkeiten eines jeden Computers, was im Umkehrschluss bedeutet, dass ein Computer ohne weitere Peripherie keine absolut zufälligen Zahlen erzeugen kann. Man spricht in diesem Fall von Pseudo-Zufallszahlen. Generell lässt sich darüber philosophieren, ab wann man tatsächlich von Zufall sprechen kann.

Wie werden die Würfel "geworfen"?

Theoretisch werden in diesem Generator insgesamt drei verschiedene Mechanismen zur Erzeugung von Pseudo-Zufallszahlen eingesetzt, wobei zwei dieser Verfahren lediglich zur Generierung des Binärstrings im Hintergrund dienen.

Zufallsgenerator 1 und 2 für Binärstring

Die Funktionsweise dieser Zufallsgeneratoren wird hier erklärt.

Zufallsgenerator 3 für "Würfel werfen"

Die vorherigen Zufallsgeneratoren erzeugen einigermaßen gute Zufallszahlen, welche jedoch noch verbesserungsfähig sind. Die Erzeugung der Würfelaugen erfolgt daher stets serverseitig durch die PHP-Funktion random_int(), welche kryptographisch sichere Pseudo-Zufallszahlen generiert:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
// Initialisierung
for($i = 1; $i <= 6; $i++) $wuerfel[$i] = 0;

// Für alle Würfel
for($i = 1; $i <= $anzahl_wuerfel; $i++) {
	
	$nummer = random_int(1, 6);
	$wuerfel[$nummer]++;
	
}
Teile diese Seite
Erstellt am 11.12.2016 | Zuletzt geändert am 16.01.2018