Diese Seite funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript!

Beschreibung: ROT-Verschlüsselung

Kurze Beschreibung

Mit diesem Konverter können Texte mittels ROT-Chiffren verschlüsselt und wieder entschlüsselt werden.

Was genau ist ROT Verschlüsselung?

Die ROT Verschlüsselung oder auch Verschiebechiffre genannt ist im Grunde genommen keine richtige Verschlüsselung (zumindest keine sichere), sondern dient heutzutage nur noch dazu, einen Text auf den ersten Blick unlesbar zu machen, sodass eine Handlung des Lesers erforderlich ist, um den verschlüsselten Text wieder lesbar zu machen. Im Prinzip werden dabei lediglich die entsprechenden Zeichen durch andere ersetzt, indem die Zeichen um eine gewünschte Anzahl an Positionen im Zeichen-Alphabet rotiert werden.

Was kann dieser ROT Konverter?

Mit Hilfe dieses ROT Konverters können nicht nur die bekanntesten ROT-Chiffren ROT5, ROT13, ROT18 und ROT47, sondern auch beliebige andere Rotationen der Buchstaben und/oder Zahlen erzeugt werden. Im Prinzip lassen sich hierbei die ROT Chiffren in drei Bereiche aufteilen: Buchstaben, Zahlen und ASCII.

ROT Chiffre Buchstaben

Bei diesem Verfahren werden alle 26 Buchstaben in Groß- und Kleinschreibung (A-Z, a-z) durch die jeweils im Alphabet rotierten Buchstaben ersetzt. Alle anderen Zeichen bleiben hingegen unverändert bestehen. Im Falle von ROT1 werden die Buchstaben beispielsweise um eine Position rotiert, d.h. "a" ⇒ "b", "b" ⇒ "c", ..., "z" ⇒ "a", "A" ⇒ "B", "B" ⇒ "C", ..., "Z" ⇒ "A". Bei ROT2 werden die Buchstaben um zwei Positionen rotiert usw. Die Entschlüsselung erfolgt entweder durch Rotation in die entgegengesetzte Richtung oder durch Rotation in die ursprüngliche Richtung mit dem Wert: $$26-\text{ROTATIONSWERT}$$

Für ROT1 bedeutet dies, dass die Entschlüsselung entweder durch das Zurückrotieren um eine Stelle erfolgt oder aber durch normale Rotation um 25 Stellen.

Einen Sonderfall bildet hierbei ROT13, was auch als Cäsar-Chiffre bekannt ist. Wenn wir in diesem Fall berechnen, um wieviele Stellen rotiert werden muss, um einen verschlüsselten Text wieder zu entschlüsseln, erhalten wir \(26-13=13\). Dies bedeutet, dass für die Verschlüsselung und Entschlüsselung exakt der gleiche Algorithmus angewendet werden kann.

Für all diejenigen, die wissen möchten, wie dies programmiertechnisch konkret umgesetzt werden kann, folgt hier der PHP-Code. Mit Hilfe der Callback-Funktion preg_replace_callback() kann dies relativ elegant umgesetzt werden:

1
2
$temp = preg_replace_callback("#[A-Z]#u", function ($matches) use($rotation) {return chr(((ord($matches[0]) - 65 + $rotation) % 26) + 65);}, $eingabe_text);
$ausgabe = preg_replace_callback("#[a-z]#u", function ($matches) use($rotation) {return chr(((ord($matches[0]) - 97 + $rotation) % 26) + 97);}, $temp);

ROT Chiffre Zahlen

Die Verschlüsselung erfolgt hier analog zur Chiffrierung der Buchstaben, jedoch mit dem Unterschied, dass lediglich die 10 Zahlen (0-9) rotiert werden. Den Sonderfall stellt hier ROT5 dar (analog zu ROT13 bei den Buchstaben), wodurch dieses ROT-Verfahren für Zahlen auch am meisten verwendet wird. Die Verschlüsselung von Zahlen und Buchstaben kann selbstverständlich auch kombiniert werden. Am bekanntesten hierfür ist ROT18, welches ROT13 für Buchstaben mit ROT5 für Zahlen miteinander vereint.

Die Implementierung der Zahlen-Verschlüsselung in PHP sieht wie folgt aus:

1
$ausgabe = preg_replace_callback("#[0-9]#u", function ($matches) use($rotation) {return ((int)$matches[0] + $rotation) % 10;}, $eingabe_text);

ROT Chiffre ASCII

Das bereits bekannte Prinzip der ROT-Chiffrierung kann natürlich prinzipiell auch auf alle druckbaren ASCII-Zeichen angewendet werden. Bei ROT47 werden alle 94 ASCII-Zeichen mit den Werten 33 bis 126 um 47 Positionen rotiert:

1
$ausgabe = preg_replace_callback("#[!-~]#u", function ($matches) {return chr(((ord($matches[0]) - 33 + 47) % 94) + 33);}, $eingabe_text);
Teile diese Seite
Anzeige
Erstellt am 06.01.2018 | Zuletzt geändert am 16.01.2018